Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Festung Königstein

Festung Königstein
1824 Königstein
Deutschland
Art: Sonstiges
Besitzer:

Homepage: http://www.festung-koenigstein.de/

Geschichte

Die Festung Königstein ist ein einzigartiger Zeuge europäischer Festungsbaukunst. Trutzig erheben sich ihr 40 m hohen Mauern auf einem Tafelberg inmitten der malerischen Felslandschaft der Sächsischen Schweiz. Über 750 Jahre Geschichte haben diese Wehranlage zu einem eindrucksvollen Ensemble von Bauwerken der Spätgotik, der Renaissance, des Barock und des 19. Jahrhunderts werden lassen. Die erste urkundliche Erwähnung des Königsteins erfolgte im Jahre 1241. Damals existierte auf dem Felsplateau eine mittelalterliche Burg, die zum böhmischen Königreich gehörte. Anfang des 15. Jahrhunderts gelangte die Anlage in Besitz der Wettiner (sächsisches Herrschergeschlecht). Cölestinermönche gründeten 1516 das "Kloster des Lobes der Wunder Mariae", das bis 1524 bestand. Von 1563 bis 1569 wurde der mit 152,5 m tiefste Brunnen in Sachsen abgeteuft. Der sächsische Kurfürst Christian I. befahl schließlich 1589 den Ausbau zur Landesfestung. Seitdem wurden die Verteidigungsanlagen immer wieder auf den neuesten Stand gebracht, so dass kein Feind jemals wagte die Festung anzugreifen. 1725 wurde auf Wunsch Augusts des Starken das größte Königsteiner Weinfass (238.000 l) fertig gestellt, das bis 1818 im Keller der Magdalenenburg stand. Die Festung war seit 1591 das gefürchtetste Staatsgefängnis Sachsens und während des Deutsch-Französischen Krieges (1870/ 71), des 1. und 2. Weltkrieges Kriegsgefangenenlager. Am 29. Mai 1955 wurde die Festung Königstein als Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die 9,5 ha große Festungsanlage mit ihrer 2,2 km langen Brustwehr bietet einen fantastischen Ausblick auf das Elbsandsteingebirge und das Osterzgebirge. Für den Rundgang sollte man mind. zwei Stunden einplanen. Mehr als 30 Bauwerke gibt es hier: u. a. das Brunnenhaus, die älteste sächsische Garnisionskirche, das Torhaus, das Alte und Neue Zeughaus und die Alte Kaserne. In verschiedenen Gebäuden erzählen Ausstellungen und Dokumentationen die Geschichte der Festung Königstein. Am 29. Mai 1955 wurde die Festung Königstein als Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. (gesehen bei: dresden4fun)

Heutige Nutzung

Heute ist die Festung Königstein ein absultes must-have unter den Sehenswürdigkeiten rund um Dresden. Geboten wird ein breites Spektrum an Ausstellungen, Konzerten & geschichtlichem Erleben! Hierbei wird hauptsaechlich die Geschichte der Festung dargestellt, jedoch bietet die Festung auch immer wieder einen Rahmen für kulturelle & aktuele Ereignisse! Auf der 9,5 ha großen Festungsanlage befinden sich über 30 imposante Bauwerke (z.B. das bekannte Brunnenhaus). Für einen ausführlichen Rundgang sollte man mindestens 2 Stunden einplanen, es lohnt sich auf jeden Fall. Besonders schoen ist der Ausblick, den man vom Plateau aus auf das Elbsandsteingebirge und das Osterzgebirge hat! Zudem hat die Festung sehr humane Öffnungszeite & Preise - und ist nicht zuletzt deswegen einen Besuch wert!!!

Mythen und Sagen

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.