Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Pressemeldung (Spiele)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Goodbye Deponia: Stürmt an die Spitze der GfK-Charts

Goodbye Deponia, der Abschluss der mehrfach preisgekrönten Deponia-Point & Click-Adventure-Serie für PC und Mac, hat es in seiner ersten Verkaufswoche in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Anhieb auf Platz 1 der, von der GfK MediaControl ermittelten PC-Spiele-Charts geschafft: Damit legt das Adventure nicht nur einen Rekordstart innerhalb des Adventure-Genres hin, sondern hängt auch etablierte PC-Spiele mit Abstand ab.

"Seit mindestens 15 Jahren ist Goodbye Deponia die erste Adventure-Veröffentlichung, die es auf den ersten Platz deutscher Wochencharts schafft. Wir danken unserem Partner EuroVideo, und freuen uns zusammen mit den Kollegen über den großen Erfolg", kommentiert Daedalic-CEO Carsten Fichtelmann. "Das ist sowohl für uns als auch fürs gesamte Genre ein Rekord, und übertrifft mit großem Abstand alle bisherigen Verkaufswochen eines Adventures", so Fichtelmann weiter. Auch international übertrifft Goodbye Deponia die Erwartungen von Daedalic Entertainment bei weitem: "Insbesondere über Steam erreichen wir eine große internationale Kundschaft und konnten einen neuen Unternehmensrekord aufstellen", bestätigt Fichtelmann.
Zusammengenommen übertreffen die Verkaufszahlen den bisherigen Startwochen-Rekord eines Adventures um mehr als 200 %. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden zum Launch über 10.000 Einheiten von Goodbye Deponia abgesetzt. "Über die Hälfte davon digital", betont Carsten Fichtelmann: "Der stationäre Handel könnte hier eine viel stärkere Position haben, wenn er selektiver die wirklichen Hits und sehr guten Titel erkennen würde. Es gibt nach wie vor viele Händler, die Goodbye Deponia trotz des erwarteten Erfolgs nicht oder nur in extrem geringer Stückzahl - teilweise nur eine Kopie - im Sortiment hatten. So richtet sich der Handel in unserem Segment selbst hin, und treibt die Kunden zum digitalen Kauf, oder zu Versandhändlern wie Amazon. Der sehr chart-orientierte stationäre PC-Handel in Großbritannien oder den USA hat gezeigt, welchen Schaden diese Strategie anrichten kann", warnt Fichtelmann.

Goodbye Deponia wird von der internationalen Spielefachpresse bejubelt und schließt triumphal die Point-&-Click-Adventure-Trilogie rund um den Müllplaneten Deponia ab, die mit dem als "bestes deutsches Spiel" beim Deutschen Computerspielpreis 2013 geehrtem Chaos auf Deponia ihren bisherigen Höhepunkt fand.

"Goodbye Deponia zeigt, dass wir sowohl unsere Adventure-Strategie weiter perfektionieren und unsere Spiele immer größer und besser werden lassen - Goodbye Deponia erzielt im Schnitt bessere Wertungen als die Vorgänger - und bestätigt unseren internationalen Expansionskurs, in dessen Zuge wir mehr und mehr internationale Käufer aktivieren, die begeistert Adventures spielen, denen aber bisher der Zugang zu unseren Spielen verwehrt war", erläutert Carsten Fichtelmann. Nach Memoria und The Night of the Rabbit ist Goodbye Deponia nun schon der dritte Adventure-Release Daedalics im laufenden Kalenderjahr, der von der Fachpresse mit Höchstwertungen geehrt wird.

Über Goodbye Deponia
Nach zwei großen Abenteuern sind Rufus und Goal endlich auf dem besten Weg ihre Ziele zu erreichen: einen Weg nach Elysium zu finden und Deponia vor der Vernichtung zu bewahren. Aber auch Rufus‘ unvergleichliches Talent, alles und jeden ins Chaos zu stürzen, scheint gewachsen zu sein. Und so erwartet ihn anstelle des großen Triumphs ein herber Rückschlag, der ihn zum ersten Mal an sich selbst zweifeln lässt. Aber Rufus wäre nicht Rufus, wenn er einfach so aufgeben würde. Nur - um den Haufen neuer Probleme zu überwinden, müsste er sich schon dreiteilen…

Über die Deponia-Serie
Als Trilogie erzählt die mehrfach preisgekrönte Deponia-Serie drei aberwitzige Abenteuergeschichten, die auf dem Müllplaneten Deponia und seinem eigenwilligen Umfeld stattfinden: Deponias Bewohner leben in einer skurrilen Welt aus Schrott und Recycling-Materialien. Anti-Held und Erfinder Rufus, dem einfach nichts gelingt, will unbedingt weg und auf das Raumschiff Elysium, auf dem im wahrsten Sinne des Wortes die oberen 10.000 leben. Allerdings schafft er es nicht weiter als bis zu den griesgrämigen Beamten des Organon, die auf riesigen Einschienenbahn-Kreuzern hoch in der Luft Deponia kontrollieren. Dafür trifft Rufus die Elysianerin Goal, in die er sich unsterblich verliebt, und als Schlüssel zum Aufzug nach Elysium sieht. Eine turbulente Verwechslungskomödie entsteht...
Die humorige Deponia-Reihe, bestehend aus klassischen Point & Click-Adventure-Spielen in schönster, handgezeichneter 2D-Comic-Grafik gewürzt mit sarkastischen Dialogen und jeder Menge schwarzem Humor, wurde vielfach von der Fachpresse gelobt und mit vielen bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Zuletzt wurde der zweite Teil, Chaos auf Deponia, beim Deutschen Computerspielpreis zum "besten deutschen Spiel 2013" ernannt. Mit Goodbye Deponia erfährt die Trilogie im Oktober 2013 ihren Abschluss.

www.deponia.de
www.facebook.com/daedalic

24.10.2013 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Goodbye Deponia:

29.10.2013Goodbye Deponia: Raus aus dem Müll!(Test: Spiele)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.