Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

JBO und Kissin-Dynamite: in der Matrix in Bochum

Die Verteidiger des wahren Blödsinns, die Krieger in schwarz, Rosa, Gold, die Meister der der Musik waren auf ihrer Killer-Tour.

Eine Schlange, quer über den Realparkplatz, bis hin zum Eingang der Matrix. So voll hätte ich mir das alles nicht vorgestellt. Nach ein paar Minuten, stelle sich heraus dass das Konzert ausverkauft sei. Schnell lies die Hoffnung nach, das es möglich wäre unten in der Tube Luft zu bekommen. Wie immer wurden wir erst auf der Garderoben Area eingepfercht und gesammelt, bis wir dann später weiter in den tiefen der Matrix verschwinden durften.

Im Graben angekommen, wurde erst einmal die Fotoausrüstung ausgepackt. Als dies geschehen war, schaute ich mich um. Direkt wurde ich von ein paar Mädels angesprochen, die mir sagten, ich solle bitte bei der Vorband nicht so oft vor ihnen stehen, denn dies wäre der Grund, wieso sie überhaupt hier wären. Kurzum haben wir uns noch etwas unterhalten, wodurch ich erfuhr, dass die Band ihre erste CD mit 16 Jahren rausgebracht hatte, aber da ich noch nie was von ihnen gehört hatte, wusste ich noch nicht so recht, was ich von ihnen halten sollte. Ich hatte nur im Internet gelesen, das sie wohl einer der besten Metal Bands derzeit sind.

Wir müssten also mal wieder eine etwas längere Zeit warten bis das Konzert beginnen sollte. Aber als es dann endlich soweit war, ging es wirklich rund. Sie rannten auf die Bühnen und mein erster Gedanke war Tokio Ho*zensiert*. Der Sänger hatte fast die gleiche Frisur, wie der Sänger der anderen Band, dessen-Namen-nicht-genannt-werden-darf. Ein anderer sah aus, wie ein Surfer Sunny Boy, Oberkörper frei mit Muschel Halskette, aber bevor ich euch jetzt alle beschreibe schaut euch lieber hierzu die Bilder an. Die Angst das die die selbe Musik machen würden, hatte sich zu Glück nicht bestätigt. Kissin Dynamite spielten einen Bösen Metal, der verdammt gut Klang. Da ich allgemein keine Ahnung von Metal habe und ihn auch nur selten höre muss ich sagen, dass sie mir verdammt gut gefallen haben. Sie rockten ein Lied nacheinander runter so das die Zeit, die wir im Graben hatten (die ersten drei Lieder) als viel zu kurz erschienen.

Mein Weg führte mich etwas weiter nach hinten um etwas Luft zu schnappen, doch die "lange" Tube nahm und nahm kein Ende. Sie standen wirklich bis ganz hinten durch. Ehrlich gesagt hatte das meine Vorstellungwas die Menge anging noch übertroffen, mir war auch nicht klar, wie dort hinten die Zuschauer überhaupt was sehen konnten. Nach etwa 10 Liedern war schon Schuss mit Kissing Dynamite und der Headliner konnte auf die Bühne treten. Aber wie immer kam es zu einer kurzen Umbauphase.

Die Matrix Mitarbeiter stellen dir drei Mikrofone recht nah am vorderen Rand auf. An den Mikrofonständern wurde ein Bier Halter befestigt, für ihr eigenes Bier mit dem pinken JBO Logo drauf. Es folgte ein Intro welches einer Zeitlinie folgte. Nach dieser Ansage Tratten die "Herren" auf die Bühne, denn JBO ist schon ganz schön alt geworden. Die sie machten eine echt klasse Show. Im Hintergrund waren zwei junge Männer die Mist gemacht haben wie z.b. Sich als Frau verkleidet oder mit Waffen gespielt haben. Bei Hier kommt ne Party kamen die beiden Kinder vom Gitarristen auf die Bühne und sangen leise im Hintergrund mit. Die beiden Knirpse waren sicher noch unter fünf Jahren, aber dafür konnten sie es schon verdammt gut. Wer sie kennt, weiß das JBO kein Blatt vor den Mund nimmt und sie alles sagen und spielen wozu sie Lust habe. Sie spielten keine kurze Parodie von Unheilig - Geboren um zu Leben und noch ein paar mehr.

So stand ich nun dort die restliche zwei Stunden in der ersten Reihe, lauschtet der tollen Musik und sang die bekannten Lieder mit. Etwas weiter hinter mir begannen die Leute langsam an zu Pogen und alle aber wirklich alle hatten ihren Spaß.


Nun bleibt mir nicht mehr viel zu sagen.
Viel Spaß mit den Bildern.

Hier geht es zur Galerie (Klick)

Lg Daniel

JBO Webseite
Kissin-Dynamite Webseite
Matrix Webseite

Die Playlists:
Nr. KISSIN’ DYNAMITE JBO
1. Sleaze Deluxe Erection
2. Sex is war KuschelmetalMuckerMix
3. Addicted to metal Dr. met.
4. Love me hate me Geh´mer halt zu Slayer
5. Supersonic Killer
6. I will be king Girls Girls Girls
7. Operation Supernova Party
8. Hysteria Mensch ärgere Dich nicht
9. Steel of Swabia Dadadidadadadei
10. Money, Sex & Power Verkehr
11. Kalaschnikow
12. Verbotene Songs
13. Bimber Bumber
14. Hölle (Satan)
15. Gänseblümchen
16. Ich liebe Dir
17. Glaubensbekenntnis
18. Hose Runter
19. Fränkisches Bier
20. Schlaf-Ällabätsch-Lied
21. Alde im Playboy
22. Fest
23. I Don´t Like Metal
24. Tag zum Sterben
25. Bolle
26. Verteidiger

25.05.2012 by SemiD

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.