Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Sin7sinS: Carnival Of No Tomorrow

Als Sin7sinS vor nicht ganz zwei Jahren mit Perversion Ltd. debütierten, habe ich sie als Hoffnungsträger für die Zukunft eingestuft. Nun folgt der von einigen Menschen sicherlich längst herbei gesehnte zweite Streich in Form des neuen Longplayers Carnival Of No Tomorrow. Da stellt sich natürlich die Frage, können die Niederländer die Erwartungen bestätigen, die sie mit ihrer ersten Scheibe gesetzt haben? Dem will ich an dieser Stelle mal auf den Grund gehen.

Im Direktvergleich fällt auf jeden Fall mal der etwas dreckigere Gesamtsound von Carnival Of No Tomorrow auf. Vor allem die Gitarren sind zumeist stärker als beim Vorgänger, auch die Background-Growls wirken ein Stück machtvoller. Geblieben ist natürlich der fantastische, klare Gesang von Frontfrau Lotus, die mit ihrer Stimmvielfalt nach wie vor zu beeindrucken weiß.
Die Tendenz geht also minimal mehr in Richtung Metal und etwas weg vom rockigen Unterton des Erstlings.

Insgesamt bietet die neue Scheibe aber definitiv weiterhin viel Abwechslung. Auffällig ist zum Beispiel die eher symphonische Ballade Cyanide Symphony, aber auch Pornstar Love fällt wohltuend durch den eher gothischen Unterton auf. Richtig schön brachial wird es dann hingegen unter anderem bei Pain Induced Craze, das durch massive Soundwände ebenso überzeugt wie durch ruhige Passagen. Nimmt man Carnival Of No Tomorrow also für sich, findet man einmal mehr eine sehr vielschichtige Scheibe, die kaum Spielraum für Langeweile lässt.

Die Sin7sinS haben sich nuanciert weiterentwickelt, ohne dabei übertriebene Neuerungen in den eigenen Sound hinein zwingen zu wollen. Dadurch erwartet uns natürlich dann zwar nichts überraschendes auf CONT, was aber nicht weiter tragisch ist. Wer Perversion Ltd. toll fand, wird auch jetzt definitiv nicht enttäuscht werden. Und ansonsten sind die Niederländer sicherlich jedem zu empfehlen, der auf markanten, Female Fronted Metal steht, der mit Facettenreichtum und manchen dunkelgotischen Untertönen verfeinert ist.
Alle Hoffnungen haben sich also erfüllt, diese Band geht ihren Weg und wird sicherlich noch häufiger von sich hören lassen.

Trackliste
01. Brimstone Ignition
02. Sick Of You
03. Pornstar Love
04. Shadows & Dust
05. Carnivors Of Carnival
06. Pain Induced Craze
07. As Romance Dies
08. Cyanide Symphony
09. Revolt Tonight!
10. Jenkin´s Nightmare
11. March To Ruin

Veröffentlichung: 11.05.2012
Stil: Metal/Rock/Gothic
Label: Singsang
Website: www.sin7sins.com
MySpace: www.myspace.com/sin7sins
Facebook: www.facebook.com/Sin7sinS

Cover

14.05.2012 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Sin7sinS:

16.10.2010Sin7sinS: Perversion Ltd.(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.