Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Eklipse: A Night In Strings

Vier langhaarige Wesen, die auf Streichinstrumenten Stücke anderer Künstler neu interpretieren? Haben Apocalyptica ein neues Album am Start? Ähm... weniger, auch wenn Eklipse sich diesen Vergleich wohl noch sehr, sehr oft gefallen lassen müssen. Die Parallelen sind einfach zu offensichtlich, um das zu ignorieren.
Zum Glück gibt es aber auch himmelweite Unterschiede zwischen den beiden Bands. Allen voran natürlich, dass es sich bei nicht um zottelige Metal-Recken, sondern um vier bezaubende junge Damen handelt. Die Mädels arbeiten zudem nicht ausschließlich mit Celli, davon wird nur eines verwendet. Die anderen drei Streichinstrumente sind Violinen/Geigen, was zum dritten, großen Unterschied führt: Die Russinnen erzeugen wesentlich sanftere Klänge als die finnischen Cello-Metaller.

A Night In Strings heißt das Debüt von Eklipse, was mich glatt dazu verleitet, auch mal eine Genre-Wortneuschöpfung zu kreieren und die Musik der Mädels einfach mal als "String Rock" zu kategorisieren. Augenzwinkernd-chauvinistische Doppeldeutigkeit ist durchaus beabsichtigt. ;)

Insgesamt scheint sich das Quartett dabei auf die streicherische Interpretation von Popsongs und Filmsoundtracks spezialisiert zu haben, was zu sehr angenehmen und gefühlvollen Stücken führt, die sowohl Klassikliebhaber als auch Pop- und Rockfans gleichermaßen gefallen dürfte. Sehr markant und gewitzt kommen da z.B. In The End von Linkin Park und Paparazzi von Lady Gaga daher. Dem New Moon-Soundtrack wiederum kann ich wenig abgewinnen und von Depeche Mode hätte es sicher pointierte Songs als Home gegeben, welche Eklipse hätten covern können - Aber das ist reine Geschmackssache.

Die Mädels debütieren und überzeugen mit Sex-Appeal und hochqualitativer Musik gleichermaßen, auch wenn die "klassische" Interpretation von Popmusik sicherlich keine weltbewegende neue Idee ist - Aber was ist das heutzutage schon noch? Fakt ist, dass zumindest mir das Gesamtpaket gefällt, und das definitiv auch rein auf auditiver Ebene.

Trackliste
I. WONDERFUL LIFE ( ORIG. BY HURTS )
II. IN THE END ( ORIG. BY LINKIN PARK )
III. NEW MOON-THEME ( THEME FROM "ECLIPSE-NEW MOON" )
IV. HOME ( ORIG. BY DEPECHE MODE )
V. CRY ME A RIVER ( ORIG. BY JUSTIN TIMBERLAKE )
VI. CLOUDBUSTING ( ORIG. BY KATE BUSH )
VII. PAPARAZZI ( ORIG. BY LADY GAGA )
VIII. RUN ( ORIG. BY SNOW PATROL )
IX. MUMBAI-THEME ( THEME FROM "BOMBAY" )
X. CLOCKS ( ORIG. BY COLDPLAY )

Veröffentlichung: 30.03.2012
Stil: String Rock
Label: Mrs Green Records
Website: www.e-k-l-i-p-s-e.com
Facebook: www.facebook.com/eklipsemusic

Cover

25.03.2012 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Eklipse:

24.03.2012Amphi Festival 2012: Drei neue Bands & Warm-up Parties(Pressemeldung: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.