Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Hollywood Burnouts: Excess All Areas

Das waren noch Zeiten, als Rock´n´Roll noch Rock´n´Roll war... Damals, als selbst der Otti noch nicht mal in Planung war, bzw so gerade durch die Gegend gekrabbelt ist. Hard Rock, Glam Rock, Sleaze Rock, Hair Metal... Scheiß drauf. Hauptsache die Gitarren rollen und die Show ist fantastisch! Gute Musik ist zum Glück zeitlos, und so gibt es auch heute noch Musiker, die jener Zeit durch ihre Kunst huldigen. Eine davon nennt sich Hollywood Burnouts, ist gerade mal seit vier Jahren aktiv, hat aber in der Zwischenzeit schon einiges erreicht. Demo, EP und Konzerte mit internationalen Größen, das kann sich sehen lassen.

Nun gibt es das erste waschechte Album der Bayern. Excess All Areas nennt sich das Teil, ganz sicher angelehnt an jene wenigen Leute, die auf großen Konzerten und Festivals Zugang zu allen Bereichen - auch hinter der Bühne - haben. Die Stars und Veranstalter vornehmlich. Und so weiß man auch, welche Träume die Hollywood Burnouts haben - Nicht kleckern, klotzen heißt die Devise, und damit ganz nach oben durchstarten.

Man könnte natürlich nun sagen, dass sie dafür etwa 30-40 Jahre zu spät kommen. Dem entgegen steht aber ein Debüt, das es durchaus in sich hat und beweist, dass die glamourösen Wurzeln des Metal nicht totzukriegen sind. Natürlich wirkt der Stil der Hollywood Burnouts eher "altschulig". Man fühlt sich bei der auditiven Lektüre von Excess All Areas unweigerlich in jene Zeiten zurück versetzt, als Bands wie Aerosmith, Black Sabbath und Nelson ihre ganz großen Erfolge feierten. Aber genau das macht ja auch die Quintessenz dessen aus, was die Augsburger ausdrücken: Es geht nicht um das Damals, guter Rock ist auch mit dem neuen Jahrtausend kompatibel.

Auffällige Songs sind dabei z.B. der Ohrwurm Wild At Hard und die Ballade A Part Of My Heart - Aber Wayne? Im gesamten stimmt das Paket, die Attitüde wirkt authentisch, der Sound ist retro und modern zugleich. Was wollen Rock-Fans mehr? Nichts? Eben... Also zieht euch Excess All Areas rein und genießt.

Trackliste
01. Hands Of Rock
02. Tonight
03. Wild Side
04. A Part Of My Heart
05. Gimme, Gime, Gimme
06. I Wanna Ride
07. Kings Of Sin
08. 8 Lives Gone
09. Fake Baby
10. Wild At Heart
11. Remember Me
12. Everybody Needs A Hero

Veröffentlichung: 09.03.2012
Stil: Sleaze Rock
Label: Rock Road Records
Bandcamp: www.hollywood-burnouts.de
MySpace: www.myspace.com/hollywoodburnouts
Facebook: www.facebook.com/Hollywood.Burnouts

Cover

20.03.2012 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Hollywood Burnouts:

17.08.2013HOLLYWOOD BURNOUTS: Neuer Videoclip, neues Album!(News: Musik)
16.09.2013HOLLYWOOD BURNOUTS: Kick It Up A Notch(Rezension: Musik)
28.05.2011Shout It Loud Festival: RWE Halle, Mülheim an der Ruhr - 18.06.2011(Vorbericht: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.