Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Veranstaltungen)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Maschinenfest 2011: Kleiner Nachtrag

Stattgefunden hat das Maschinenfest 2011 vom 30.09.-02.10.2011 in der Turbinenhalle in Oberhausen.
Die Location war passend zum Festivaltitel und hatte ausreichend Platz für die vielen Anhänger des breiten Angebotes von Ambient bis hin zu harschem Noize.

Es war insgesamt wieder mal ein gelungenes Event. Ich habe viele liebe Menschen getroffen und das Wetter war spätsommerlich genial. Somit wurde draußen auf dem Parkplatz schon gut gefeiert und stellenweise sogar gegrillt. Perfekt!

Musikalisch wurden meine Erwartungen teilweise etwas enttäuscht: Xabec und This Mor´n Omina hatte ich schon besser erlebt.

Die Bands kamen mir alles zuuu routiniert vor, insbesondere This Mor´n Omnia wirkten schon recht kommerziell. Das neue Album hingegen ist wieder mal der Hammer! Live wars leider nix Neues...
Ausserdem hatte ich den Eindruck, dass sich der Gastact Empusae an den Bongos nicht wirklich wohl fühlte.

Naja, aber das waren kleine Wermutstropfen bei einem ansonsten großartigen Festival.

Erwähnenswert ist noch Empusae! Nicolas van Meirhaege hat wieder mal ein seeliges Lächeln auf einige Gesichter gezaubert. Die Lightshow war unglaublich schön und seine Musik ist einfach eingängig und trägt mich jedes Mal in andere Welten...

Aufgetreten sind Bands wie Näo, Saal5, Empusae, Pnkow, Needle Sharing, Wieloryb, Marita Schreck, Imminent und Lustmord...
Wobei die Liste damit noch lang nicht alle Künstler enthält.

Mein persönlicher ToP-Act:

KIRDEC:

YES! Das hat gesessen. Synapsenmassage vom Feinsten. Wir saßen zuerst noch draußen vor dem Lieferanteneingang, der direkt unter der Bühne ist und somit wie ein Subwoofer wirkt! Ich dachte noch: was ist das für Riesen-Aggregat, was das läuft...
ABER, welch Überraschung, das war schon Kirdec!

Ich bin also schnellstens in die Halle und da hat mich die Lautstärke erst mal weg geblasen.
Sowas hatte ich noch nie erlebt!
Durch feinst abgestimmte Modulation von Subfrequenzen und Samples eine Airbus-Turbine bei ca. 20 KW zu simulieren... Es hat ordentlich gedrückt, war laut, aber für mich keineswegs schmerzhaft. Bin regelrecht fliegen gegangen... Und das völlig ohne Beats, nur feinste Frequenzteppiche. und als ich die Augen schloss, hatte man wirklich das Gefühl, hinter Flugzeugturbine bei vollem Schub zu stehen.

Fazit: Für Kirdec beide Daumen hoch! Das war wirklich ein Erlebnis.

www.syrphe.com/projects/kirdec/kirdec.html
www.facebook.com/kirdec

Mein besonderer Dank geht an die Soundmixer, denn sowas so fein abzumischen ist nicht grade einfach...

Und nächstes Jahr bin ich selbstverständlich wieder dabei!

Eure Redhead mit Hilfe von Gastschreiber Armin Zerbe www.zerbe-medien.com

Weitere Infos findet Ihr hier:

www.maschinenfest.de
www.facebook.com/event.php?eid=297601593589825

10.11.2011 by Redhead

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.