Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Botany Bay: No Excuse

Eine bewegte Geschichte haben Botany Bay in ihrer über 15 Jahre währenden Geschichte hinter sich - Zuviel, um das in einer kurzen Rezension alles zu durchleuchten. Aber letztlich ist das auch nicht wichtig, denn was zählt ist die Gegenwart. Und diese sieht beim Bonner Projekt alleine schon deswegen besonders aus, weil die Konstellation, wie sie heute besteht, sich erst im vergangenen Jahr zusammen gefunden hat. Da geschah es nämlich, dass Bandgründer Stephan - geplagt von widrigen Umständen und genervt von manchem Rückschlag - plötzlich die bezaubernde Steffi vor sich stehen hatte, die ihm mit ihrer wahnsinnig faszinierenden Stimme und einer unerhörten Portion Soul die Lust am musizieren nochmal so richtig ins Mark sang. Die Weichen waren gestellt für jenen Neuanfang, der vielleicht längst überfällig war, trotz aller Achtungserfolge, die Botany Bay bis dahin vorweisen konnten. Gemeinsam nahm das Duo zwei Singles auf und setzte sich an die Arbeiten für ein brandneues Album, in welches die gemeinsamen Ideen einfließen sollten.

Das Album - eigentlich für diesen Frühjahr angekündigt - verzögert sich noch ein wenig. Gründe gibt es dafür einige, schade ist es aus Fansicht sicherlich trotzdem. Aber Botany Bay haben uns nicht vergessen und versüßen uns die Wartezeit mit einem "kleinen" Zwischenspiel, einer EP namens No Excuse. Wobei ich "klein" bewusst in Anführungsstriche setze, denn was uns Stephan und Steffi hier vorlegen ist eine satte 12-Track-Scheibe, die es in sich hat. Enthalten sind unter anderem die Singles, die man im Vorjahr aufgenommen hat (A Better Way und How Much Can You Take?/Oh Robbie!), dazu brandneue Tracks und ein paar ausgesuchte Remixes zu A Better Way, die aus einem entsprechenden Wettbewerb im vergangenen Jahr hervor gegangen sind.

Dabei für die Songs auch nur Ansatzweise ein Genre benennen zu können, dürfte selbst dem erfahrendsten Musikkenner schwer fallen. Okay, der Kern liegt irgendwo zwischen Trip Hop und Wave, was ja per sé schon eine gewagte, aber seötsamerweise funktionierende Kombination ist. Durch Steffis Gesang bekommt das Ganze zudem eine unheimlich faszinierende Soul-Note, die mal im R´n´B fischt, an anderer Stelle wieder einfach nach Rockröhre klingt und letztlich jeden gecasteten Pseudo-Superstar unangespitzt in den Boden stampft. Im Resultat steht dann mit Oh Robbie! eine elektrisierende Klavierballade, How Much Can You Take? kombiniert die Klangvielfalt von Ambient und Orchestral miteinander, Your Diary überrascht mit einem genial gemachten Rap-Part und How Am I To Know bietet das, was man von einem wirklich guten Dancefloor-Hit erwarten dürfte, was aber im Mainstream nie geboten wird.
Durch die Remixes wird dabei das ohnehin schon fabelhafte Gesamtwerk noch einmal um spannende Facetten erweitert. So könnte man den Fantohm Remix von A Better Way getrost auf jeder EBM-Tanzfläche unterbringen, während ich mir die E39 MorningMix-Version ohne Probleme im Nachtprogramm von 1live vorstellen kann.

So könnt ich nun noch stundenlang weiter erzählen, schwelgen, loben... Lohnt alles nicht. Denn letztlich bringt nur eines die Sache wirklich auf den Punkt: No Excuse ist eines der heissesten Releases der vergangenen Monate, eine Scheibe, die ihr euch auf keinen Fall entegehen lassen solltet!

Trackliste:
01. No Excuse
02. A Better Way
03. How Am I To Know
04. Oh Robbie!
05. Your Diary
06. How Much Can You Take?
07. A Better Way (Fantohm Remix)
08. A Better Way (kavver remix)
09. A Better Way (E39 Morning Mix)
10. A Better Way (morgensterns pth-mix)
11. A Better Way (Miami Butchers Orchestral Remix)

Veröffentlichung: 18.05.2011
Stil: Trip Hop/Soul/Wave
Label: Eigenproduktion
Website: www.botanybay.cc
Facebook: http://www.facebook.com/botanybaymusic
Bandcamp: botanybay.bandcamp.com

Cover

20.06.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.