Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Cruadalach: AGNI - Unveil What´s Burning Inside

Es begab sich gestern, als ich nebenher Nachts meine Gesamtplaylist mal wieder auf Zufall laufen hatte, und ich plötzlich aufmerksam aufhorchte. "Was ist das denn? Das ist ja geil!" dachte ich mir. Ein kurzer Blick auf den Musikplayer meines Vertrauens nannte mir einen Namen: Cruadalach und die Erinnerung wurde wieder wach. Diese tschechishen Metalheads hatten mir vor ein paar Wochen ihre aktuelle Scheibe zum rezensieren zugeschickt, aber bis dato hatte ich noch keine Ruhe gefunden, da bewusst rein zu hören. Das Erlebnis der vergangenen Nacht jedoch war natürlich Grund genug, genau dies jetzt nachzuholen.

Aber zunächste eine kurze Beschreibung zur Band selbst: Cruadalach haben sich vor knapp drei Jahren gegründet, als Drummer Michael Rak, seines Zeichens ehemaliger Drummer der Doom Metal-Truppe Silent Stream of Godless Elegy sich wohl dachte, es sei eine gute Idee, mal was neues zu probieren und seine alte Vision einer Folk Metal-Band endlich umzusetzen. Das an sich ist in meinen Augen schon ein Lob wert, kann ich doch mit Doom in den seltensten Fällen was anfangen, bin aber für folkiges Zeug schnell zu begeistern.

Die Scheibe, die mir die Recken haben zukommen lassen, nennt sich mit follem Namen AGNI - Unveil What´s Burning Inside. Aus Bequemlichkeitsgründen werde ich mich aber auf die Kurzform AGNI beschränken. Deklariert ist das Teil seitens der Band als EP, was bei einer knappen halben Stunde Spieldauer auch okay ist. Mit einem Introstück (dem Titeltrack Agni) und sieben full-length-Songs bekommt man aber ebenso viel geboten, wie bei vielen anderen "Alben".

Aber genug geredet, kommen wir zur Musik. Diese hat entfernte Verwandschaft mit Bands wie Korplikaani oder Arkona, wirkt aber insgesamt noch etwas folkiger und ist definitiv über weite Strecken ruhiger, was wohl an den Doomwurzeln liegen dürfte. Dieser eher sanfte Touch passt aber wunderbar, zumal die Band auch weiß, mit flockigen Mid-Tempo-Perlen wie z.B. dem feschen Golden Times für ausreichende Knackigkeit zu sorgen. Fröhliches "Ums-Lagerfeuer-Gehopse" wiederum dürfte Rhythm Of Our Blood fördern, besonders folkige Elemente (wie Flöten) prägen Pramen Ebony und ein wundersam sanftes Stück ist mit Vrásƒitá ebenfalls enthalten.

Der Eindruck, den ich letzte Nacht spontan bekam, hat also nicht getrügt. Cruadalach ist eine tolle Combo mit einem eigenen und doch nicht abwegigen Stil, vielseitig und extrem befähigt. Was auf AGNI ein wenig stört ist der Sound, die Produktion hätte für meinen Geschmack einen Ticken satter ausfallen können. Davon aber abgesehen gibt es rein gar nichts zu bemängeln, im Gegenteil: Dieser Band könnte eine glorreiche Zukunft bevorstehen!

Trackliste:
01. Agni
02. Occident Sun
03. Pramen Epony
04. Vrásčitá
05. Heavenly Forge
06. Rhythm Of Our Blood
07. Golden Times
08. Confession

Veröffentlichung: 15.02.2011
Stil: Pagan/Folk Metal
Label: Pařát Magazine/Black Bards Entertainment
Website: www.cruadalach.com
MySpace: www.myspace.com/cruadalach

Cover

01.05.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Cruadalach:

30.10.2011Cruadalach: Lead - Not Follow(Rezension: Musik)
27.10.2011Black Troll Winterfest 2011: Schwermetall am 12.11. in der RWE Hall Mülheim(Vorbericht: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.