Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Extramensch: Extramensch

Vorsicht, philosophisches (Künstler?)Kollektiv! Fünf gesichtslose Gestalten schicken sich an, um mit ihrer Vorstellung von Musik und ihrer Weltanschauung Gehör zu finden: Sie sind Extramensch, ihr Debütalbum heisst Extramensch, und wenn es nach ihnen geht bist auch Du Extramensch. "Extramensch ist Jeder, ist Alles und Nichts. Denn alles, was ist, ist Eins!" Auf diese These stützt die Truppe ihre Daseinsberechtigung, und provoziert damit natürlich Diskussionen und Aufmerksamkeit... Ob das reicht, um sich wirklich ein Fankollektiv aufzubauen, bei dem sich jeder als Teil des Ganzen fühlt, wird sich zeigen - und hängt natürlich auch stark von der Musik ab, die uns das Quintett vorlegt.

Musikalisch erinnert Extramensch ein wenig an Bands wie Tanzwut (ohne die mittelalterlichen Anleihen), Megaherz oder auch Umbra Et Imago, geboten werden zumeist eher langsame und kraftvolle Rocksongs mit deutschen Texten. Diese beinhalten zwar nun keine überaus neuartigen Ideen, lassen sich aber durchaus hören und warten mit meist intelligenten Texten auf. Auffällig und als Anspieltipps zu betrachten sind hier vor allem die Kleine Liebesballade und Liebe Mutter, zwei Stücke die sich auch nachhaltig in die Gehörgänge einbrennen.

Insgesamt tue ich mich allerdings etwas schwer, mit Extramensch warm zu werden. Die Musik ist solide bis gut und dürfte Fans der oben genannten Bands durchaus zusagen... Richtig überzeugend kommt das Debüt aber nicht daher. Und gerade vor diesem Hintergrund wirkt das ganze Konzept etwas aufgesetzt - "Alles ist eins" ist zwar ein Denkansatz, der auch in meiner philosophischen Grundhaltung verwurzelt ist, das aber als Aufhänger für ein Musikprojekt zu nehmen halte ich für gewagt. Und um hohen künstlerischen Ansprüchen gewachsen zu sein, sollten Extramensch dann doch eher musikalisch überzeugen, statt sich hinter einer diffusen Pseudo-Anonymität zu verstecken und daraus ein Luftschloss zu bauen.

Trackliste
01. Extramensch
02. Das Lied Des Bettlers
03. Kleine Liebesballade
04. Epistel 21
05. Leidenschaft
06. Epistel 23
07. Licht
08. Gospel
09. Liebe Mutter
10. Das Leben Des Idioten
11. Bitter/Süß
12. Extramensch vs. Carmen Rizzo: This Life (Das Mädchen Aus Der Fremde)

Veröffentlichung: 17.09.2010

Extramensch - Website
Cover

11.09.2010 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Extramensch:

26.01.2017EXTRAMENSCH: II(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.