Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:
Elbenwald,Fantasy,Lifestile

Plassenburg

Plassenburg
95326 Kulmbach
Deutschland
Art: Schloss
Besitzer: Freistaat Bayern

Homepage: http://www.schloesser.bayern.de/deutsch/schloss/objekte/kulmbach.htm

Geschichte

Die erste Erwähnung der Plassenburg fand 1135 statt.
1340 fiel sie auf die Burggrafen von Nürnberg aus dem Geschlecht der Hohenzollern.
Ab 1385 war sie Herrschaftsmittelpunkt des Fürstentums ob dem Gebirge (späteres Markgrafentum Brandenburg-Kulmbach), dessen administratives Zentrum sie auch bis Mitte des 16. Jahrhunderts war.
1530-1540 wurde sie zu einer Festung ausgebaut und nach einem Besitzerwechsel drei italienische Bastionen in die Gräben der Burg gebaut. Dadurch widerstand die Plassenburg während des Bundesständischen Kriegs/Zweiter Markgrafenkrieg 1554 sieben Monate, ehe sie kapitulierte. Vier Monate darauf begann die Zerstörung der Burg durch Sprengung, die Gebäude wurden angezündet.
1557 begann der Wiederaufbau, wobei die Pläne der bis heute vorhandenen Renaissance-Architektur von Caspar Vischer stammen. 1575 waren die Wohngebäude um den Schönen Hof wiederhergestellt, an den Festungswerke arbeitete man 1607 weiter, wodurch die Plassenburg wieder zu einem befestigtem Schloss wurde.
Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Plassenburg zweimal belagert, jedoch nie eingenommen.
Nach dem Aussterben der Hohenzollern 1603 reichten die Finanzen kaum aus, um die Burg zu unterhalten, zumal sie mit ihrem Renaissancestil bald veraltet war. Lediglich der Kommandantenbau im unteren Burghof wurde 1744 barock umgebaut sowie 1782-84 die Große sowie die Kleine Kaserne errichtet.
Die letzte Belagerung fand 1806 in Napoleons Krieg gegen Preußen statt, wo sie, nachdem fast alle andren preußischen Festungen bereits kapituliert hatten, den bayerischen Belagerern übergeben wurde.
Währen der Befreiungskriege diente sie als Lazarett, später mehrfach (1862 - 1909 & 1921 - 1928) als Zuchthaus, während des 1. Weltkrieges als Kriegsgefangenenlager.
Seit 1929 gehört sie der Bayrischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen an.

Heutige Nutzung

Der "schöne Hof" wird für kulturelle Veranstaltungen genutzt.
In der Burg sind das Deutsche Zinnfigurenmuseum, die Staatlichen Museen Plassenburg mit dem Armeemuseum Friedrich der Große und dem Museum Hohenzollern in Franken, sowie das Landschaftsmuseum Obermain untergebracht.

Mythen und Sagen

Die bekannte Sage der "Weißen Frau" stammt von der Plassenburg.
Landläufig herrscht die Meinung, dass es einen unterirdischen Eingang zur Burg gibt, was jedoch nicht stimmt.

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Burgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.


ars mundi - Die Welt der Kunst im Internet


Anschrift und Ladenlokal:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Steinsche Gasse 48
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907
ICQ: 216-197-839
Msn: otti007@web.de

Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Nutzungsbedingungen Öffnungszeiten Ladenlokal:
Montag bis Freitag 11-19 Uhr
Samstag 11-16 Uhr
Sonderöffnungszeiten möglich!

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001 by "Nightshade Webservices".