Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Dead Guitars: Stranger

Vier Jahre ist es nun schon her, dass ich von den Dead Guitars und ihrem Debüt-Album Airplanes angenehm überrascht wurde. Damals war meine Journalistenlaufbahn noch relativ frisch, und was man in solchen Zeiten erlebt, bleibt natürlich oft besonders im Gedächtnis hängen. Vier Jahre sind verstrichen, in denen viel passiert ist. So haben die Dead Guitars im Jahr 2009 ein weiteres Album veröffentlicht, welches aber vollkommen an meiner Wahrnehmung vorbei gerasselt ist, was ich im Nachhinein sehr schade finde und bei Gelegenheit mal ändern muss. Dafür liegt mir nun der dritte Longplayer Stranger vor, der nun im September erscheinen wird. Ein paar Worte hierzu sind in meinen Augen definitiv angebracht, verbinde ich doch wie gesagt schöne Erinnerungen mit der Band.

Dadurch, dass ich ein Album komplett übersprungen habe, fällt mir aber natürlich auch die Entwicklung innerhalb der Musik der Dead Guitars besonders auf. Stranger ist etwas dichter und auch dunkler, als der über weite Strecken eher poppige Erstling. Das wundert aber auch nicht, werden auf Stranger doch viele sehr emotionale und persönliche Themen angeschnitten, in denen Frontmann Carlo van Putten offenkundig erlebte Trennungen und Verluste (z.B. den seiner Mutter in jungen Jahren) verarbeitet. Die schweren Musikperlen sind dabei aber nicht vollkommen bedrückend, sondern können im Kern als hoffnungsvoll melancholisch beschrieben werden, wobei das ausgefeilte Songwriting sich in vielen Nuancen und Facetten des Albums wiederspiegelt.

Einzelne Songs hervor heben mag da fast unangebracht sein, auch wenn sicher jeder Hörer hier seine persönlichen Favoriten finden dürfte. Ich zum Beispiel genieße gerade die sehr wavige Hymne Mesmerized, in der sich definitiv auch manche Emotionen festgesetzt haben, die ich persönlich ähnlich in den letzten Monaten durchleben "durfte". Wahrscheinlich ist dies auch ein Grund, warum die Dead Guitars mich immer wieder packen können: Die Songs sind ehrlich, voller unaufgesetzter Gefühle und alles in allem einfach toll gemacht. Stranger ist ein Werk für Genießer.

Trackliste:
01. Love Goddes & The Love Ghost
02. Along The Great Devine
03. Mesmerized
04. FromThe Top Of The World (Rats)
05. Stranger
06. And The Singer Sings His Song
07. Fade Away (Theme From Dead City)
08. Chromelike Splinters
09. Mother Nature´s Presence
10. You & I
11. Three Words For The Lovers

Veröffentlichung 09.09.2011
Stil: Rock/Wave/Alternative
Label: Silverbird Music
Website: www.deadguitars.com
MySpace: www.myspace.com/deadguitars
Facebook: www.facebook.com/pages/Dead-Guitars/297763331665

Cover

22.08.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Dead Guitars bei Musicload.de finden

Weitere Beiträge zu Dead Guitars:

11.05.2007Dead Guitars: Airplanes(Rezension: Musik)
03.05.2011White Rose Transmission: Spinning Webs At Night(Rezension: Musik)
12.07.2011Dead Guitars: Neues Album und Tourdaten(News: Musik)
14.05.2007Dead Guitars(Interview: Musik)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.